Historie

Die heutige Deymann Tankrode Logistics GmbH hat eine jahrzehntelange Vorgeschichte, die weit vor der Übernahme im November 2019 ihren Ursprung nahm.

Die Entstehung der Tankrode

Zum Anfang des 20. Jahrhunderts, gründete die Shell Transport und Trading Co. in Berlin eine neue Tanklagereinrichtung und die Firma Van Ommeren übernahm die Bevorratung mit seinen Schiffen.

Die Schiffe waren für die Anlieferung der Ölprodukte verantwortlich. Dies erfolgte über die Elbe bis nach Dresden,zusätzlich wurden die Havel, die Spree sowie die Oder als Fahrtgebiete erschlossen.

Die Binnentankschifffahrtsaktivitäten der Firma Van Ommeren wurden in der Folge, unter der Firmierung: Internationale Flusstankschifffahrt GmbH zusammengefasst und später in Tankrode GmbH umgeändert. Die ersten drei Schiffe der Reederei hießen: EPTERODE, ELBINGRODE und EVERODE. Alle Schiffsnamen endeten auf „rode“ und wurden nach Orten in Norddeutschland benannt.

Von Van Ommeren über VOPAK und Fluvia Tankrode zu Deymann Tankrode Logistics

Im April 2005 wurde die Tankrode, von der Fluvia Holding aus der VOPAK Gruppe übernommen und unter Beibehaltung des alten Markennamens „Tankrode“ in Fluvia Tankrode GmbH umbenannt. Das Stammpersonal blieb dabei erhalten. Ein Jahr später, im Frühjahr 2006 konnten die neuen Büroräume am Hamburger Fischmarkt bezogen werden, in denen die Tankrode bis heute noch ihre Geschäftsräume unterhält. Unter der Führung der Fluvia wurden die Flotte der Tankrode ab 2006 mit Partikulier-Schiffen ergänzt und mit neuen Schiffen erweitert.

Das Streckengeschäft von Hamburg in die Nord-Westdeutschen Kanäle konnte in der Fluvia Zeit durch neue Kundenbeziehungen ausgeweitet werden. Bis 2018 wurden im Nordbereich noch große Mengen mit Einhüllen-Tankschiffen transportiert, dieses änderte sich jedoch, mit der gesetzlichen Vorgabe, alle Mineralöl Transporte in Doppelhüllen-Tankschiffen zu transportieren, und führte Anfang 2019 zu einer deutlichen Flottenkapazitätsreduzierung.  Noch unter der Regie von Fluvia wurden, als Reaktion darauf, im Herbst 2018 zwei weitere Neubauschiffe für die Tankrode Flotte bestellt, die im Juni und Juli 2019 in Fahrt genommen wurden.  

Im November 2019 wurde die Fluvia Tankrode durch die Deymann Tankrode Logistics GmbH übernommen und erweiterte das Geschäftsfeld durch die Vergrößerung der Flottenkapazität, um den steigenden Bedarf an Schiffstransporten gerecht zu werden.